Vom Tiefpunkt zum Gipfel der Motivation: Meine Reise zu neuer Arbeitsbegeisterung

Vom Tiefpunkt zum Gipfel der Motivation: Meine Reise zu neuer Arbeitsbegeisterung

Avatar
PersonalKampagne.de

Haben Sie das Gefühl, Ihr Berufsleben gleicht eher einer endlosen Wüstenwanderung anstatt einer erfüllenden Reise? Damit sind Sie nicht allein… Vor einigen Jahren befand ich mich in einer ganz ähnlichen Ausgangslage. Die Begeisterung für meine Arbeit hatte sich in Luft aufgelöst und die Leidenschaft, die ich einst empfand, hatte sich in eine triste Gleichgültigkeit verwandelt. Doch ich habe es geschafft, meine Motivation für die Arbeit wiederzufinden und wenn ich das geschafft habe, dann schaffen Sie das auch! In diesem Artikel teile ich meine Geschichte mit Ihnen, in der Hoffnung Ihnen dadurch neue Perspektiven aufzuzeigen und Ihre Arbeitsmotivation neu für sich zu entdecken.

Schritt 1: Das Eingeständnis – „Houston, wir haben ein Problem!“

Als mir bewusst wurde, dass ich jeden Morgen nur widerwillig aus dem Bett kroch, erkannte ich, dass ich dringend etwas verändern musste. Mein Arbeitsalltag wurde zu einer monotonen Routine, eine endlose Aneinanderreihung von Aufgaben, die mir sinnlos vorkamen und mich nicht erfüllten. Es war kein Burn-out https://www.personalkampagne.de/was-ist-der-unterschied-zwischen-burnout-und-boreout/ oder eine schwere Depression. Es war einfach eine trübe Wolke der Demotivation, die sich über meinen Berufsalltag gelegt hatte.

Der erste große Schritt war, dass ich mir eingestand, dass es ein Problem gab. Es ist erstaunlich einfach sich selbst zu belügen, zu glauben, dass diese Trägheit und das Desinteresse nur temporär sind oder durch externe Faktoren wie Wetter, Stress oder mangelnden Schlaf verursacht werden.

Schritt 2: Die Detektivarbeit – Auf der Suche nach den Ursachen

Nach dem Eingeständnis war der nächste Schritt die Ursachenforschung. Ich habe mich gefragt: „Was hat sich verändert?“ und „Warum finde ich keine Freude mehr an meiner Arbeit?“. Es war ein Prozess der Selbstreflexion und Analyse, der notwendig war, um die Wurzeln meiner fehlenden Motivation zu identifizieren.

Ich stellte fest, dass meine Arbeitsaufgaben sich über die Jahre verändert hatten. Anfangs hatte ich Aufgaben übernommen, die mich herausforderten und interessierten, doch im Laufe der Zeit verschoben sich meine Verantwortlichkeiten. Tätigkeiten waren jetzt an der Tagesordnung, die ich als langweilig https://www.personalkampagne.de/langeweile-im-job-ursachen-und-folgen/ und als nicht erfüllend empfand. Jene Aufgaben, die meine Stärken und Interessen weckten, waren in den Hintergrund gerückt.

Schritt 3: Die Veränderung – Lösungen finden

Nun war es an der Zeit für eine Veränderung! Zu wissen, was mich demotivierte, half mir eine Strategie zu entwickeln, um meine Arbeitsmotivation zu steigern. Ich begann meine Aufgaben neu zu bewerten und zu priorisieren. Außerdem sorgte ich dafür, dass ich wieder mehr von den Tätigkeiten übernahm, die ich als erfüllend und sinnvoll erachtete.

Ein wichtiger Schritt war auch das Gespräch mit meinem Vorgesetzten. Ich war offen und ehrlich und sprach über meine Gefühle und Sorgen. Zu meiner Überraschung zeigte mein Chef Verständnis und war bereit, mit mir an einer Lösung zu arbeiten. Zusammen haben wir meine Rolle im Unternehmen neu definiert und sichergestellt, dass meine Aufgaben wieder mehr meinen Stärken und Interessen entsprechen.

Schritt 4: Die Work-Life-Balance – Raum für das persönliche Wachstum schaffen

Die Arbeit ist nur ein Teil des Lebens, das hatte ich vergessen. Um meine Motivation wiederzufinden, war es notwendig ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen – Stichwort Work-Life-Balance https://www.personalkampagne.de/das-maerchen-von-der-work-life-balance/. Ich begann mir wieder mehr Zeit für meine persönlichen Interessen und Hobbys zu nehmen. Das führte dazu, dass ich mich im Fitnessstudio anmeldete, Klavierunterricht nahm und jeden Tag einen Waldspaziergang machte. Diese Aktivitäten halfen mir den Kopf freizubekommen und Energie zu tanken.

Schritt 5: Die kleinen Siege feiern – Mehr Motivation, mehr Selbstvertrauen

So oft vergessen wir die Etappenziele wertzuschätzen… und das sollten wir ändern! Das Feiern von kleinen Erfolgen führte nämlich dazu, dass ich mich für meine Arbeit wieder viel mehr begeistern konnte. Jedes Mal, wenn ich ein Ziel oder einen wichtigen Meilenstein erreichte, nahm ich mir einen Moment, um diesen Erfolg zu würdigen. Diese kleinen Siege stärkten mein Selbstvertrauen und entfachten die Motivation für meine Arbeit neu.

Schritt 6: Die ständige Anpassung – Eine Haltung der kontinuierlichen Verbesserung

Die Reise zur Wiederentdeckung meiner Arbeitsmotivation war nicht linear. Es gab Höhen und Tiefen, Erfolge und Rückschläge. Was ich jedoch lernte: Es ist wichtig bereit zu sein, sich stetig zu verbessern und wenn nötig Anpassungen vorzunehmen. Manchmal musste ich meine Strategie überdenken oder neue Methoden ausprobieren, um meinen Antrieb aufrechtzuerhalten. Und das ist völlig in Ordnung. Entscheidend ist nicht aufzugeben und immer bereit zu sein, neue Wege zu erkunden.

Schritt 7: Die soziale Komponente – Die Rolle von Kollegen und der Gemeinschaft

Eine der Schlüsselerkenntnisse auf meiner Reise war die Bedeutung der sozialen Komponente bei der Arbeit. Die Beziehungen zu Kolleg*innen, das Gefühl, Teil eines Teams zu sein und die zwischenmenschlichen Interaktionen trugen wesentlich dazu bei, meine Motivation im Job wiederzufinden. Es ist einfach diese Aspekte der Arbeit zu übersehen, besonders in Zeiten von New Work https://www.personalkampagne.de/new-work-die-neue-arbeitsform-im-check/. Aber sie sind wesentlich für unser Wohlbefinden und unsere Zufriedenheit auf der Arbeit. Ich bemühte mich, den Kontakt zu meinen Teamkolleg*innen zu pflegen und fand darin eine Quelle der Inspiration und Motivation.

Schritt 8: Die Selbstfürsorge – Geistige und körperliche Gesundheit

Letztlich ist Selbstfürsorge entscheidend, um motiviert zu bleiben. Dies bedeutete für mich, auf meine eigenen körperlichen und geistigen Bedürfnisse zu achten. Dazu gehörte regelmäßig Sport zu treiben, mich gesund zu ernähren, genug zu schlafen und mir bewusst Zeit für Entspannung und Erholung zu nehmen. Diese Faktoren der Selbstfürsorge haben zu einem höheren Energielevel und zu einem konzentrierteren und klareren Geist beigetragen.

Beginnen Sie den Wandel: Arbeitsmotivation wiederfinden

Heute blicke ich auf meine Reise und bin dankbar für die Herausforderungen, die mir immer wieder begegnet sind. Sie haben mir gezeigt, dass Veränderung möglich ist, und dass es nie zu spät ist, die eigene Arbeitszufriedenheit und -motivation neu zu entdecken. Ich hoffe, dass meine Erfahrungen und Erkenntnisse auch Ihnen helfen können, Ihr eigenes Arbeitsleben positiv zu gestalten und Ihre Begeisterung und Motivation wiederzufinden.

Wir alle gehen durch Zeiten, in denen wir uns unmotiviert und unzufrieden mit unserer Arbeit fühlen. Doch wir können aktiv etwas tun, um diese Gefühle zu verändern. Dies braucht natürlich Zeit und Mühe. Es gibt keine schnelle Lösung oder einen universellen Schlüssel, der für alle passt. Doch jeder kleine Schritt kann zu einer großen Veränderung führen. Seien Sie offen für Ideen und bereit auch mal neue Dinge auszuprobieren. Übernehmen Sie selbst die Verantwortung für das eigene Wohlbefinden und die Zufriedenheit in Ihrem Job!

Egal, wo Sie gerade in Ihrer Karriere stehen oder wie Sie aktuell über Ihre Arbeit denken, es gibt immer Raum für Veränderung und Wachstum. Und letztendlich liegt die Kontrolle in Ihren Händen. Machen Sie heute den ersten Schritt. Vielleicht beginnen Sie damit, Ihre eigenen Arbeitsziele zu überdenken oder sich ein wenig Zeit für Selbstreflexion zu nehmen. Vielleicht probieren Sie eine neue Strategie aus, die Sie hier gelesen haben, oder Sie suchen das Gespräch mit Kolleg*innen oder Vorgesetzten. Was auch immer es ist, erinnern Sie sich daran, dass jeder kleine Schritt zählt und Sie Ihrer Arbeitsmotivation näherbringt.

Kontakt

Wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Kundenbetreuung

Persönlicher Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen, Wünsche und Anregungen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Wenn Sie möchten auch zu Ihrem Wunschtermin.

0921 / 348 901 32 start@personalkampagne.de
Serverstandort in Deutschland Technology made in Germany Entwicklungspartner Personet

Anrufen

E-Mail