Mitarbeiterzufriedenheit stärken – Mit Menschlichkeit Fluktuation vermeiden

Mitarbeiterzufriedenheit stärken – Mit Menschlichkeit Fluktuation vermeiden

Avatar
Daniel Beuschel

Man kann es nicht oft genug wiederholen, der Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Jeder Mitarbeiter, den man nicht suchen und neu einarbeiten muss, verschafft einem erhebliche Vorteile. Dabei möchte ich heute ein wenig aus unserer eigenen Sicht erzählen.

Unsere Kununu-Bewertung liegt bei 4,9 Sternen (Stand Mai 2022) und bisher hat noch nie jemand von sich aus bei uns gekündigt. Unser oberstes Ziel ist es, dass unsere Mitarbeiter zufrieden sind und wir deren Bedürfnisse im Bereich unserer Möglichkeiten erfüllen können. Dabei sollte immer die Menschlichkeit im Mittelpunkt stehen, denn am Ende ist es dass, was einen auch mal schwerere Zeiten durchstehen lässt.

Habe ein offenes Ohr

Es ist nicht immer Möglich alle Wünsche von jedem zu erfüllen. Manche Dinge sind einfach nicht machbar. Entweder sind sie zu teuer oder vielleicht auch nicht wirklich zielführend. Das spielt aber keine Rolle. Wichtig ist, dass jeder weiß, es gibt ein offenes Ohr. Man kann über alles reden und die Wünsche, Sorgen und Anregungen der Mitarbeiter werden gehört und ernst genommen.

Wenn man merkt, dass sich jemand einbringen will oder gerade sein Herz ausschüttet, dann darf es auch nicht auf 10 Minuten ankommen. Oftmals reicht es bereits aus da zu sein. Auch wenn man nicht immer etwas ändern kann. Stelle den Menschen in den Mittelpunkt.

Sehe die Lebensphase

Beginnen Mitarbeiter bei dir, so haben sie sich diese Stelle ausgesucht, weil sie zu der damaligen Lebenssituation gepasst hat. Das kann sich aber ändern. Insbesondere Kinder oder eventuelle Krankheiten können dabei gravierende Einschnitte mit sich bringen.

Möchte ich den Mitarbeiter halten, so muss ich als Personalverantwortlicher jetzt flexibel sein. Möchte jemand ein paar Stunden mehr arbeiten, weil aufgrund eines Hauskaufs gerade das Geld gebraucht wird, dann sollte das kein Problem sein. Vielleicht kann der nächste erst um 9:30Uhr mit der Arbeit beginnen, weil die Kinderbetreuung sonst nicht funktioniert, so lässt sich auch das bestimmt irgendwie einrichten.

Selbstverständlich, das ist alles Aufwand und bedeutet ein gewisses Maß an Flexibilität und Koordination. Aber man wird es Ihnen durch Treue und Loyalität danken.

Lebe eine Unternehmenskultur

Hinter jedem Unternehmen sollte eine Idee mit entsprechenden Zielen stehen. Jeder einzelne im Unternehmen hat so die Möglichkeit sich daran zu beteiligen und sich damit zu identifizieren. Es sollten Werte ausgesprochen werden, welche auch gelebt werden. Insbesondere im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit kann hier ein starkes Band zwischen den Mitarbeitern und dem Unternehmen gebunden werden und gleichzeitig eine professionelle Ebene bewahrt werden.

Im Gegensatz sollte man aber nicht den Fehler machen und erwarten, dass jemand mit vollem Herzen die eigenen Werte teilt. Somit sollte es auch immer einen Weg für jene geben, die andere Zielsetzungen verfolgen. Man kann Menschen nur überzeugen, nicht überreden!

Dankbarkeit und Anerkennung

Einer der stärksten genetischen Triebfedern in uns ist Dankbarkeit. Zum einen erhöht die eigene Dankbarkeit die eigenen Zufriedenheit. Zum anderen nimmt auch das Gegenüber Dankbarkeit als Wertschätzung gerne entgegen.

Nicht immer ist es möglich Dankbarkeit und Anerkennung monetär zu vergüten. Es ist aber auch nicht immer notwendig. Wichtig ist, dass Arbeit wertgeschätzt wird und diese Wertschätzung auch ausgedrückt wird. Oft reicht auch einfach, dass man dem Mitarbeiter sagt, wie wichtig er ist und wie zufrieden und dankbar man ist ihn oder sie im Unternehmen zu haben.

Kleine Benefits zwischendurch

Wie sagt man so schön: „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“. Nutze das Überraschungsmoment für dich und versuche immer mal wieder mit kleinen Aufmerksamkeiten zu punkten. Geburtstage und oder andere Feierlichkeiten eignen sich dafür sehr gut. Manchmal ist es aber vielleicht auch zwischenrein nett, wenn die Runde Eis oder Pizza spendiert wird.

Jeder freut sich, wenn er beschenkt wird. Mache deinen Mitarbeitern hin und wieder eine Freude und so manch ein stressiger Arbeitstag fällt etwas leichter. Wenn dann auch mal ein Brückentag spontan frei gegeben wird, dann kommen am Montag alle mit doppeltem Elan zurück.

Fazit: Mitarbeiterzufriedenheit stärken

Fragt man Zufriedenheitsforscher was wirklich wichtig ist, dann wird einem dieser keine eindeutige Antwort geben. Es sind viele Dinge, die ineinander spielen müssen. Da spielen Gesundheit, Dankbarkeit, Wertschätzung und Lebensqualität eine hohe Rolle.

Natürlich gehört zu einem zufriedenen Leben auch Geld. Allerdings nur sehr bedingt. Nämlich dann, wenn man keines hat. Faire Löhne sollten aber immer eine Voraussetzung sein. Darüber hinaus ist Geld sehr bald keine Triebfeder mehr, die dauerhaft die Zufriedenheit erhöht.

Folglich kann man mit Menschlichkeit im Unternehmen deutlich effizienter punkten. Sie lohnt sich also auch wirtschaftlich!

Kontakt

Wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Kundenbetreuung

Persönlicher Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen, Wünsche und Anregungen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Wenn Sie möchten auch zu Ihrem Wunschtermin.

0921 / 348 901 32 start@personalkampagne.de
Serverstandort in Deutschland Technology made in Germany Entwicklungspartner Personet

Anrufen

E-Mail