So gibt es Employer Branding zum Nulltarif

So gibt es Employer Branding zum Nulltarif

PersonalKampagne.de
PersonalKampagne.de

Wie wichtig Employer Branding ist hat sich mittlerweile herumgesprochen. Zugegebenermaßen nicht überall hin, aber doch zumindest zu einem Großteil der Unternehmen ist es vorgedrungen. Nicht umsonst verdienen viele Agenturen jede Menge Geld mit aufwendigen Kampagnen. Warum das nicht selten rausgeschmissenes Geld ist und wie man das perfekte Employer Branding auch zum Nulltarif bekommt, dass erfahren Sie hier in den nächsten fünf Minuten.

Was machen Employer Branding Agenturen?

Wer sein Employer Branding, also seine Arbeitgebermarke, verbessern möchte, der wendet sich nicht selten an eine darauf spezialisierte Agentur. In der Regel bekommt man dann das ganze Paket aufs Auge gedrückt. Einzelmaßnahmen bringen ja nichts, wenn dann muss es schon eine runde und ganzheitliche Sache sein.

Im Angebot stehen dann eine ansprechenden Karriere-Homepage mit sympathischen Foto-Impressionen und Video-Interviews der Mitarbeiter. Zusätzlich werden mindestens noch ein Image-Trailer für das ganze Unternehmen und natürlich ein 12 monatiges Social Media Paket für alle wichtigen Plattformen geschnürt.

Fast selbstredend müssen sämtliche Broschüren dringend überarbeitet und die wichtigsten Buzzwords eingefügt werden. Wir kennen sie alle:

  • Home-Office
  • Weiterbildung
  • Gleitzeit
  • Flache Hierarchien
  • Ökologisches und soziales Engagement
  • Mitarbeiterbenefits
  • Vielfältige Aufstiegschancen

Kosten einer solchen Kampagne sind hierbei schon fast egal, es geht ja um nicht weniger als den Fortbestand des ganzen Unternehmens. Keine Ahnung wie man ohne modernes Employer Branding noch halbwegs erfolgreich neues Personal rekrutieren soll. Alle Mitbewerber sind gefühlt viel besser aufgestellt als man selbst und man möchte endlich nicht mehr hinterher hinken.

Employer Branding zwischen Schein und Wirklichkeit

Viele Euros und einige Zeit später ist die Employer Branding Kampagne dann aufgesetzt und läuft gerade so richtig an. Tatsächlich scheint sie zu funktionieren. Die Magie der aufwendigen Videos, Buzzwords und modernen Webauftritte entfaltet sich. Die Zahl der BewerberInnen steigt und man bekommt auch die eine oder andere gute Personalie unter Vertrag. Die Führungsriege ist zufrieden und das ganze Geld scheint gut investiert.

Jetzt kommt nicht selten der Bumerang zurück. Es sind die Geister die man selbst rief, die einem jetzt das Leben schwer machen. Angezogen von der Employer Branding Kampagne werden Erwartungen geweckt. Was ist wenn die Unternehmenshierarchie gar nicht so flach ist und es mit dem sozialen Engagement auch nicht so weit her zu sein scheint?

Einmal im Unternehmen angekommen werden Buzzword-Lügen schnell entlarvt und bewirken genau das Gegenteil von dem was sie eigentlich sollten. Die Folgen sind schnell zusammengefasst: Die Unzufriedenheit der teuer erkauften MitarbeiterInnen wächst und die Fluktuation steigt.

Employer Branding fängt von innen an

Kommen wir zum eigentlichen Punkt dieses Artikels: Wer ernsthaft eine erfolgreiche Arbeitgebermarke aufbauen möchte, der sollte zuerst bei sich selbst beginnen. Hierfür braucht es auch keine teure Agentur, wenn überhaupt ein externes Change-Management, welches die Führungsetage mit ins Boot holt. Denn wahre Veränderungen und ein gutes Employer Branding kommen von innen. Einen Umschwung bewirken keine aufwendigen Video-Clips, er beginnt bei den eigenen Strukturen.

Wer beispielsweise soziales Engagement verspricht, der sollte es leben und nicht irgendwann mal irgendwo etwas gemacht haben. Flache Hierarchien brauchen Zeit und Mut zur Veränderung. Wer sich zu einem modernen Unternehmen wandeln möchte, der schafft das nicht über Nacht, es braucht einen langen Atem und starken Willen. Bringt man das auf, dann wird man jedoch mehrfach dafür belohnt:

  1. Die eigenen Arbeitgebermarke verbessert sich von ganz von alleine. Bewertungsportale und Mundpropaganda tun ihr Übriges dazu.
  2. Neue Mitarbeiter bleiben! Wer Employer Branding lebt und nicht nur eine Fassade aufbaut, der wird dauerhaft glückliche und zufriedene MitarbeiterInnen haben.
  3. Der neue Spirit erweckt im Unternehmen ungeahntes kreatives Potential. Inzwischen scheinen Dinge möglich zu sein, die vor kurzer Zeit noch undenkbar waren.

Employer Branding zum Nulltarif

Ich denke Sie wissen jetzt, wie man sein Employer Brandig zum Nulltarif bekommt. Entweder man verbrennt Geld mit Fake-Kampagnen oder beginnt wirklich etwas zu verändern. Nur einer der beiden Wege ist sinnvoll.

Sind die internen Veränderungen aber erst einmal vollzogen, so spricht auch nichts mehr gegen eine aussagekräftige Employer Branding Kampagne. Man sollte aber definitiv damit warten, bis sich die graue unscheinbare Raupe in einen farbenfrohen Schmetterling verwandelt hat. Dann ist es auch gut investiertes Kapital, denn jetzt spiegelt die Kampagne das wahre Gesicht eines modernen Unternehmens wider.

Eines sollte klar geworden sein, Nulltarif bedeutet nicht ohne Einsatz und ohne Arbeit! Man muss dafür aber nicht blind das Geld in falsches Marketing stecken.

Kontakt

Wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Kundenbetreuung

Persönlicher Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen, Wünsche und Anregungen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Wenn Sie möchten auch zu Ihrem Wunschtermin.

0921 / 348 901 32 start@personalkampagne.de
Serverstandort in Deutschland Technology made in Germany Entwicklungspartner Personet

Anrufen

E-Mail