Erfolgreich in den neuen Job starten: 8 Tipps für den Einstieg

Erfolgreich in den neuen Job starten: 8 Tipps für den Einstieg

Avatar
PersonalKampagne.de

Sie haben es geschafft, beim Vorstellungsgespräch überzeugt und den Job in der Tasche. Nun warten Sie gespannt auf den ersten Tag. Sie möchten wissen, was Ihnen bevorsteht und wie Sie sich optimal vorbereiten und verhalten? „Wie sieht das perfekte Outfit aus, wie trete ich den neuen Kollegen gegenüber und wie präsentiere ich mich am besten?“ Keine Sorge! Wir geben Ihnen 8 Tipps und Tricks mit an die Hand, mit denen Sie den ersten Arbeitstag und die ersten Wochen gut und professionell überstehen.

1. Zeitmanagement ist alles

Auch wenn manche immer noch meinen, dass Überpünktlichkeit (vor allem in Deutschland) gut ankommt, irrt sich. Wer vor der vereinbarten Arbeitszeit zu sehr abweicht, ob durch Über- oder Unpünktlichkeit hinterlässt keinen guten Eindruck. Denn eine solide Zeitplanung deutet auf organisatorische Fähigkeiten einer Person hin. Ein zu frühes Erscheinen bei der Arbeit kann außerdem als zusätzliche Belastung betrachtet werden, da der Zeitplan des oder der Zuständigen durcheinandergeraten könnte. Kein Problem sollte jedoch darstellen, wenn Sie ein paar Minuten zu früh da sind.

Ein No-Go ist nämlich Unpünktlichkeit. Damit Sie nicht zu spät auftauchen, ist es ratsam, den Arbeitsweg vorher abzufahren und den Straßenverkehr während der Rushhour von Ihrem zuhause bis ins Büro zu beobachten. Planen Sie genug Zeit ein, um pünktlich aufzukreuzen, selbst wenn es unterwartet zu Verzögerungen kommt. Es ist zudem empfehlenswert, stets die Nummer Ihres neuen Arbeitgebers zur Hand zu haben, um Ihre Verspätung frühzeitig melden zu können.

2. Das perfekte Outfit

Bevor der große Tag vor der Tür steht, sollten Sie sich das passende Outfit zurechtlegen. Durch die Art der Kleiderwahl lässt sich eine Menge ablesen. Falls Sie sich unsicher sind, orientieren Sie sich an den Dresscode auf der Mitarbeiterseite oder an Ihrer Kleiderwahl am Tag des Bewerbungsgesprächs. Es gilt die Regel: Besser zu schick als zu leger. Wichtig ist nicht zu sehr von der Norm abzuweichen.

Im Büro können Sie mit einem schlichten Sakko oder einer weißen Bluse in der Regel nichts falsch machen. Übertreiben Sie es aber auch nicht, da ansonsten der Eindruck entstehen könnte, dass Sie sich für etwas Besseres halten. Achten Sie besonders auf saubere und gebügelte Kleidung. Frauen können des Weiteren ein dezentes Make-Up auflegen und etwas Schmuck tragen. Männer sollten auf einen gepflegten Bart Wert legen.

3. Vorbereitung nicht unterschätzen

Um gut herüberzukommen, ist eine solide Vorbereitung wesentlich. Ähnlich wie beim Jobinterview ist es sinnvoll sich auf den ersten Tag beim neuen Unternehmen entsprechend vorzubereiten. Jetzt gilt es noch einmal so viele Informationen über Ihre Arbeitsstelle zu sammeln, wie Sie finden können. Dieses Wissen können Sie dann in persönlichen Gesprächen mit Ihrem Vorgesetzten oder den Kollegen einsetzen. Dadurch zeigen Sie Interesse und können das Gefühl der Zugehörigkeit steigern.

Damit Sie sich gut vorbereitet fühlen, ist es zudem wichtig zu wissen, wie die Einarbeitungszeit genau abläuft und welche Dokumente Sie gegebenenfalls mitbringen sollten.

4. Der richtige Umgang

Am besten funktioniert eine Zusammenarbeit dann, wenn Sie den Kollegen und Vorgesetzten von Anfang an freundlich, höflich und respektvoll begegnen. Das gleiche dürfen Sie natürlich auch erwarten. Achten Sie besonders als Neueinsteiger darauf, jeden Kollegen gleich zu behandeln. Das ist vor allem zu Beginn entscheidend, da Sie von der Hilfsbereitschaft der Kollegen abhängig sind, da diese Sie im Unternehmen für gewöhnlich herumführen und Ihnen Ihre Aufgaben erklären. Seien auch Sie stets zuvorkommend und hilfsbereit. Wichtig: Übertreiben Sie es nicht, denn andernfalls wirkt Ihr Verhalten aufgesetzt und das Ansehen ihrer Kollegen schwindet schneller als Ihnen lieb ist.

5. Sympathie gewinnt

Neue Mitarbeiter*innen werden einerseits als Bereicherung empfunden. Doch andererseits können Sie auch als Konkurrent*innen angesehen werden. Deshalb ist es nicht gerade förderlich einen überengagierten Eindruck zu erwecken und bereits am ersten Tag mit übermäßigem Arbeitseifer aufzufallen, nur um Anerkennung beim Chef zu bekommen. Viel besser ist es sich mit Ihren Kollegen zu verbünden, schließlich sind Sie auf deren Hilfe ganz besonders angewiesen.

6. Nonverbale Kommunikation

„Man kann nicht nicht kommunizieren“, sagte schon Paul Watzlawick und er hatte Recht. Für Kommunikation braucht es nicht immer Worte. Unterschätzen Sie nicht die nonverbale Kommunikation, die unterbewusst ein Bild von der Persönlichkeit eines Menschen vermittelt. Wer sich gebückt, mit hängenden Schultern und einem gesenkten Kopf durchs Büro schleppt, wird von anderen Mitarbeitern höchstwahrscheinlich nicht als wertvolle Erweiterung des Teams angesehen. Jemand, der aufrecht geht und Blickkontakt hält, signalisiert Selbstsicherheit und Entschlossenheit. Das sind Fähigkeiten, die der Personalbestand mit Sicherheit zu schätzen weiß.

7. Das richtige Maß

Nicht wenige versuchen Ihre Nervosität durch exzessives Reden zu überspielen. Obwohl diese Methode zunächst als geeignet erscheint, um die persönlichen Schwächen zu verbergen, kann diese Eigenschaft die Nerven Ihres neuen Teams ganz schön beanspruchen. Das Gegenteil – nichts oder nur wenig sagen – ist ebenfalls nicht ratsam. Lassen Sie sich nicht alles aus der Nase ziehen.

Im Grunde genommen ist der goldene Mittelweg optimal. Eine gute Kommunikation zwischen Ihren Kollegen und Ihnen ist wichtig und hierfür sollten Sie weder das stille Mäuschen spielen noch den plappernden Papagei. Haben Sie Fragen, scheuen Sie sich nicht diese zu stellen und bedanken Sie sich für die Hilfe. Wird auf der Arbeit getratscht, halten Sie sich heraus, anstatt sich einzumischen.

8. Klares Auftreten und Authentizität

Was die Selbstdarstellung angeht, kommt es auf das Maß der Dinge an. Treten Sie weder zu offensiv noch zu zurückhaltend auf. Am ersten Arbeitstag ist es üblich, dass Ihnen Arbeitsprozesse ausführlich erklärt werden und Sie Unterstützung erhalten, um sich rasch und eigenständig einzufinden. Präsentieren Sie sich dem Team als aufgeschlossene und sympathische Mitarbeiter*in. Verhalten Sie sich Sie selbstbewusst, freundlich und vor allem authentisch den neuen Bekanntschaften gegenüber, jedoch mit einer angemessenen Distanz.

Sprechen Sie Ihren Nachnamen deutlich und in angemessenem Tempo aus, während Sie einen festen und etwas längeren Händedruck geben. Meiden Sie gerade zu Beginn zu viel Privates über sich auszuplaudern oder Informationen zu Ihrer Person zu umständlich zu formulieren. Je selbstsicherer und klarer Sie auftreten, desto besser kommen Sie an!

Fazit: Neue Arbeitsstelle, neues Glück – darauf sollten Sie achten

Der erste Tag steht vor der Tür und Sie sind schon ein wenig aufgeregt? Das ist vollkommen normal und kein Grund sich den Kopf zu zerbrechen. Befolgen Sie die vorgestellten Tipps, punkten Sie am ersten Arbeitstag garantiert. Machen Sie sich nicht vorher unnötig verrückt, denn was Sie ganz genau erwartet, können Sie nicht wissen, da jedes Unternehmen ein wenig anders eingestellt ist und seine eigenen Abläufe und Regeln hat. Führen Sie sich immer wieder vor Augen, dass der Arbeitgeber sich für Sie entschieden hat und das wird gute Gründe haben.

In den ersten Wochen und Monaten stellt sich heraus, ob Sie der oder die Richtige für den Job sind. Falls Sie merken, dass die neue Arbeitsstelle doch nichts für Sie ist und Sie sich beruflich umorientieren möchten, tragen Sie sich doch in unseren Bewerberpool ein. Mit unserem erfolgreichen Recruiting finden wir das perfekte Match zwischen Bewerber*in und Arbeitgebern und verhelfen Ihnen Stück zu Stück zu Ihrem Traumjob. Sie haben nichts zu verlieren und können mit unserer Win-Win-Win-Win-Strategie nur gewinnen!

Kontakt

Wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Kundenbetreuung

Persönlicher Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen, Wünsche und Anregungen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Wenn Sie möchten auch zu Ihrem Wunschtermin.

0921 / 348 901 32 start@personalkampagne.de
Serverstandort in Deutschland Technology made in Germany Entwicklungspartner Personet

Anrufen

E-Mail